Ergebnisse 28 – 34 von 34 werden angezeigt

  • 0,00 
    • KursleiterIn : Anna Kowolik Anna Kowolik - verheiratet seit 12 Jahren, Mutter von zwei Kindern (6, 12 Jahre) 15 Jahre beschäftigt als technisch-pharmazeutische-Assistentin (10 Jahre in Deutschland), 6 Jahre eigene Praxis als Ernährungsberaterin. Diplombiologin mit Leidenschaft zur Botanik, Kräuterheilkunde, Homöopathie und alternativ Medizin. Mit holistische Einstellung versucht sie jeden Patienten, ob in der Apotheke oder in der Praxis, zu betrachten. Sie ist immer sehr froh, wenn ein Patient kommt mit einem „ Rucksack” voller verschiedene Krankheiten. Dann mit meinem Wissen und Praxis versucht sie ihm zu unterstützen. Sie ist sehr Glücklich, dass sie ihre Leidenschaft zur Arbeit machen konnte.

    • Kurs: Workshop

    • Form des Unterrichts: Online

    • Kursdauer: 16:00-20:00

    • Zeit: Februar 27, 2021

    Melde Dich zur Veranstaltung an
  • 0,00 
    • KursleiterIn : Anna Kowolik Anna Kowolik - verheiratet seit 12 Jahren, Mutter von zwei Kindern (6, 12 Jahre) 15 Jahre beschäftigt als technisch-pharmazeutische-Assistentin (10 Jahre in Deutschland), 6 Jahre eigene Praxis als Ernährungsberaterin. Diplombiologin mit Leidenschaft zur Botanik, Kräuterheilkunde, Homöopathie und alternativ Medizin. Mit holistische Einstellung versucht sie jeden Patienten, ob in der Apotheke oder in der Praxis, zu betrachten. Sie ist immer sehr froh, wenn ein Patient kommt mit einem „ Rucksack” voller verschiedene Krankheiten. Dann mit meinem Wissen und Praxis versucht sie ihm zu unterstützen. Sie ist sehr Glücklich, dass sie ihre Leidenschaft zur Arbeit machen konnte.

    • Kurs: Workshop

    • Form des Unterrichts: Online

    • Kursdauer: 17:00-20:00

    • Zeit: März 15, 2021

    Melde Dich zur Veranstaltung an
  • 0,00 
    • KursleiterIn : Dr. Alina Kuzborska Dr. Alina Kuzborska – Literaturwissenschaftlerin und Literaturübersetzerin, arbeitet im Lehrstuhl für Literatur und Kultur Deutschsprachiger Länder an der Warmia und Mazury-Universität Olsztyn (Polen), Germanistikstudium an der Universität Vilnius (Litauen), Promotion an der Warschauer Universität. Leitet das Prüfungszentrum des Goethe-Instituts an der UWM Olsztyn. Forschungsschwerpunkte: Literatur(en) in Ostpreußen, Kristijonas Donelaitis, Prußen-Motive in den Literaturen Mitteleuropas, interkulturelle Literatur, literarische Übersetzung.

    • Kurs: Workshop

    • Form des Unterrichts: Online

    • Kursdauer: 10:00-13:00

    • Zeit: März 20, 2021

    Melde Dich zur Veranstaltung an
  • 0,00 
    • KursleiterIn : Jakub Turański

    • Kurs: Workshop

    • Form des Unterrichts: Online

    • Kursdauer: 13:00-17:00

    • Zeit: März 7, 2021

    Melde Dich zur Veranstaltung an
  • 0,00 
    • KursleiterIn : Univ. Prof. Dr. habil. Joanna Szczęk Univ.-Prof. Dr. habil. Joanna Szczęk - Professorin am Institut für Germanistik der Universität Wrocław in Polen und Leiterin des Lehrstuhls für Angewandte Linguistik. Sie studierte Germanistik an der Universität Wrocław in Polen (1995-2000) und promovierte 2004 im Bereich der Sprachwissenschaft. Habilitation 2015 am Institut für Germanistik der Universität Wrocław. Ihre Forschungsfelder: deutsch-polnische Phraseologie, Pragmalinguistik, Textlinguistik, Translatorik, Onomastik sowie Didaktik des DaF.

    • Kurs: Vorlesung

    • Form des Unterrichts: Online

    • Kursdauer: 17:00-20:00

    • Zeit: März 22, 2021

    Melde Dich zur Veranstaltung an
  • 0,00 
    • KursleiterIn : Univ. Prof. Dr. habil. Monika Witt Monika Witt (geb. 22.02.1966 in Wrocław/Breslau) absolvierte 1989 das Studium Germanischer Philologie an der Universität Breslau (Magisterarbeit im Bereich der Glottodidaktik) und promovierte 1994 an der Universität Breslau mit einer Dissertation im Bereich der Textlinguistik. 1994-1998 war sie Leiterin der Forschungsstelle für Didaktik Germanischer Sprachen am Lehrstuhl für Niederlandistik der Universität Breslau, 1999-2001 stellvertretende Leiterin des Germanistischen Instituts an der Universität Oppeln und seit 2001 ist sie an der Staatlichen Hochschule in Nysa tätig, wo sie zur Gründung der Germanistik beigetragen hat. Sie ist Autorin vom Curriculum für den Studiengang für LehrerInnen Deutsch als Minderheitensprache. Sie steht in einer intensiven Kooperation mit Institutionen aus dem Ausland. 2008 hat sie am Lehrstuhl für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur der Otto-Friedrich-Universität Bamberg als Dozentin gearbeitet und Lehrveranstaltungen für angehende DeutschlehrerInnen und Deutsch als Zweitsprache-LehrerInnen gehalten. Im Rahmen vom Erasmus-Programm hat sie auch in Bamberg 2005/2006 Seminare für ausländische Studierende gehalten. 2019/2020 war sie als Lehrerin für Deutsch und Deutsch als Zweitsprache an der Theodor- Fontane-Gesamtschule in Cottbus (Brandenburg) tätig. Sie hat Vorlesungen, Seminare und Workshops an vielen Hochschulen im Ausland gehalten, wie an den Universitäten Heidelberg, Bamberg, Kassel, sowie an der Pädagogischen Hochschule in Klagenfurt und an der Universität in Pristina. Sie war Organisatorin und Teilnehmerin von mehreren internationalen Tagungen, DAAD- und KAAD-Stipendiatin, Teilnehmerin an internationalen Projekten und ist Mitglied des Internationalen Konsortiums „Mehrsprachigkeit als Chance“. Ihre Forschungsinteressen liegen im Bereich der Glottodidaktik, sowie Pragma- und Soziolinguistik, insbesondere im Bereich der Forschung zur identitätsstiftenden Rolle der Sprache, zum Schreibprozess, sowie zu innovativen Lernformen. Sie ist Autorin zahlreicher Artikel, die diesen Themen gewidmet sind.

    • Kurs: Vorlesung

    • Form des Unterrichts: Online

    • Kursdauer: 17:00-20:00

    • Zeit: März 11, 2021

    Melde Dich zur Veranstaltung an
  • 0,00 
    • KursleiterIn : Magdalena Woch Magdalena Woch ¬ kierownik Działu Muzealno – Edukacyjneago Zamku Książ w Wałbrzychu Sp. z o.o., ¬aktywnie zajmuje się gromadzeniem dokumentów archiwalnych nt. regionu, zamku Książ, współtwórczyni lekcji zamkowych, współtwórczyni wystawy pt. „Sekrety z zamkowej szuflady” - pierwszej ekspozycji po wojnie pokazującej przekrojowo dzieje zamku Książ, współorganizatorka wystawy „Metamorfozy Zamku Książ” - otwartej w lipcu 2015 we współpracy z Muzeum Narodowym we Wrocławiu, współkurator wystawy „Książ od kuchni. Zamek Książ w obiektywie Louisa Hardouina" - otwartej w lutym 2017, współautorka publikacji nt. historii regionu i zamku Książ m.in. .„Ocalić od zapomnienia”, „Zamek Książ – Fascynujące dziś i wczoraj” , "Książańskie fascynacje. Cztery odsłony zamku" oraz książki monograficznej o Zamku Książ pt. "Zamek Książ. Historia i tajemnice", wydanej w 2020 r., koordynator merytoryczny i uczestnik programów dokumentalnych i filmów na temat historii Zamku Książ i regionu, m.in. Księżna Daisy – wspomnienie minionego czasu, Riese – tajemnice wykute w skale, programy w TVP Historia, opiekun merytoryczny publikacji dotyczących zamku Książ i rodu von Hochberg, m.in. „Lepiej przemilczeć” Daisy von Pless (polskiego tłumaczenia II tomu pamiętników Księżnej Daisy), współorganizatorka konferencji naukowych, współpracownik i wykładowca Uniwersytetów III Wieku. Prywatnie wielbicielka współczesnej polskiej literatury oraz starego kina.

    • Kurs: Vorlesung

    • Form des Unterrichts: Online

    • Kursdauer: 17:00-20:00

    • Zeit: März 26, 2021

    Melde Dich zur Veranstaltung an