Die Institutionalisierung der deutschen Minderheit in Polen – zwischen der Identitätsemanzipation und Aufbau der Zivilgesellschaft

0,00 

Kategorie:

Beschreibung

Das Ziel des Vortrags ist ein Versuch die Prozesse, die zur Entstehung und Entwicklung der organisatorischen Strukturen der deutschen Minderheit nach 1989 beigetragen haben aufzuklären. Der Vortrag konzentriert sich auf das Beispiel der Sozio- Kulturellen Gesellschaft der Deutschen Minderheit in Oppelner Schlesien und versucht, die Determinanten zu charakterisieren, die für die Entstehung der organisatorischen Strukturen der deutschen Minderheit verantwortlich sind. Inwieweit die Aktivitäten der deutschen Minderheit die Entwicklung der Zivilgesellschaft in lokalen Gemeinschaften und der Gesellschaft in der Region Oppeln beeinflusst haben, wird ebenfalls untersucht.

Standort/Lokalizacja: ul. Hlouszka 12, Opole/ Wójtowa Wieś
Termin/Termin: 16.03.2024
Uhrzeit/Godzina: 18:00-19:30
Leiter/Prowadzący: dr Marek Mazurkiewicz
Form/Forma wydarzenia: Vorlesung Präsenz
Gebühr/Opłata: 0,00
Anmeldung/Zgłoszenia:www.lernraum.pl/oferta zajęć/
wykłady
Sprachniveau/Poziom językowy: B1
Kontakt: marta.schweda@lernraum.pl